Frankfurter Westend Galerie
seit 1966

SANDRO VADIM

MEHR / FARBIG

Vernissage 1. Februar 2020

KUNST I MITTAGS I PAUSE am 28. Februar, 12 - 14 Uhr

Die Ausstellung dauert bis zum 6. März 2020
Di-Do 9-13 und 15-19 Uhr, Fr 9-13 und 15-17 Uhr sowie nach Vereinbarung

Die erste Ausstellung der Frankfurter Westend Galerie im neuen Jahr steht ganz im Zeichen der Farbe. Unter dem Titel MEHR / FARBIG präsentiert Sandro Vadim seine neuesten Arbeiten. Es ist bereits die vierte Einzelausstellung des Karlsruher Künstlers, die am Samstag, dem 1. Februar 2020 um 11 Uhr eröffnet wird.

Sandro Vadim, 1964 in Rom geboren, schloss sein Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe 1988 ab und arbeitet seitdem als freier Künstler. Zahlreiche Einzelausstellungen in Galerien und Kunstvereinen fanden in Deutschland, Österreich, Frankreich und in Italien statt, etwa 2015 in der Galerie Cortina Arte in Mailand, 2018 unter dem Titel "pelagial", gemeinsam mit Markus Kiefer, im Wasser- und Brunnenmuseum Karlsruhe, und 2019 im Kunstverein Das Damianstor in Bruchsal.

Die Quelle von Vadims Malerei ist die Farbe. Das Material, Acryl und Pigmente, mischt er selbst im Atelier, seine Vorgehensweise ist gestisch. Der Künstler trifft beim Malen keine rationalen Entscheidungen, er bildet nicht ab, er konstruiert keine Form und er formuliert keine Botschaft. Vielmehr lässt er unbewusste und subjektive Kräfte spielen. All seine Werke haben kräftige, vitale, leuchtende Farben. Meist dominiert eine, etwa Ultramarinblau, Smaragdgrün oder Gelborange und die anderen bilden mehr oder weniger starke Kontrapunkte.

«Das Malen ist wie das Atmen, das Gehen, das Leben eben», sagt Vadim. So wie ein Atemzug dem nächsten folgt und ein Schritt dem nächsten, so geht das Malen immer weiter, es ist im Fluss. Das Einzelne ist ein Ausschnitt, ein Augenblick des Ganzen. Die Farbräume, die er schafft, sind weiterführbar, dürfen jenseits der Bildfläche weitergedacht werden.

Die Arbeiten von Sandro Vadim auf Leinwand und Büttenpapier sind bis 6. März in der Frankfurter Westend Galerie zu sehen.
____________________________________________________________________________________