Frankfurter Westend Galerie
seit 1966

MANUELA TOSELLI / HALOXYLON

Vernissage 4. September 2020 18 bis 21 Uhr
im Rahmen des Saisonstarts der Frankfurter Galerien



Die Ausstellung von Manuela Toselli HALOXYLON bezieht sich auf den „Baum der Wüste“, der in den Sandwüsten Afrikas und Asiens verbreitet ist. Der Haloxylon (von griech. halo- / hals = Salz, xylon = Holz), auch Saksaul oder Saxaul genannt, wächst unter widrigen Bedingungen, liefert wichtiges Brenn- und Nutzholz und wird als Schutz vor Verwüstung angepflanzt.
Die Künstlerin erkennt in dieser Pflanze Parallelen zur Kunst, die ebenso unter schwierigen Umständen wächst, stark und zugleich zerbrechlich ist und die existiert, um zu kommunizieren.
Mit diesem konzeptionellen Ansatz beginnt die Künstlerin einen neuen Werkzyklus mit den Materialien Rohseide und Leinen. In den ersten Werken der neuen Reihe sind zarte oder grobe Naturfasern über eine quadratische Trägerform gewickelt oder geflochten.