#solidaritätmititalien #uniticontrocoranavirus #fermiamoloinsieme #ichbleibezuhause #iorestoacasa

DEUTSCH-ITALIENISCHE VEREINIGUNG e.V.
FRANKFURTER WESTEND GALERIE

Wegen der Coronakrise voraussichtlich bis 19. April geschlossen.
Wir sind erreichbar per Mail unter div[at]div-web.de oder galerie[at]div-web.de

Die aktuelle Ausstellung sehen Sie hier: Leonardo Gambini / Reminiscenze.
Immer geöffnet: facebook (Deutsch.Italienische.Vereinigung.eV) & instagram (Deutschital.vereinigung /FrankfurterWestendGalerie)

Bleiben Sie gesund!

Video 1


Video 2


LEONARDO GAMBINI / REMINISCENZE
Ausstellung ab 14. März
weiter
Die Akademie Brera zu Gast
im Museum Giersch der Goethe-Universität
weiter

Das Veranstaltungsjahr 2020 steht im Zeichen des 50. Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Mailand und Frankfurt. Aus diesem Anlass haben wir einen Austausch der beiden Kunstakademien angeregt, der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand und der Städelschule in Frankfurt. Dieser soll sowohl Studierende als auch Dozent*innen einschließen. Für die Ausstellung der Mailänder Gäste konnten wir das Museum Giersch der Goethe-Universität gewinnen. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Sonntag, dem 9. August. Für die Ausstellung der Städelschule in Mailand hat die Brera-Akademie die profanierte Kirche San Carpoforo zur Verfügung gestellt. Die Eröffnung findet am 11. Juli statt. Das Italienische Generalkonsulat und der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt haben die Schirmherrschaft für dieses umfangreiche bedeutende Projekt übernommen.

Den Auftakt unseres Vortragsprogramms rund um Mailand bildet am 27. Februar in den Römerhallen ein Vortrag von Prof.Dr. Jutta Toelle über die Mailänder Scala. Am 23. April spricht Prof.Dr. David Nelting über Alessandro Manzonis „I Promessi sposi". Im zweiten Halbjahr folgen Vorträge über das Teatro Dal Verme in Mailand und über den Schriftsteller Carlo Emilio Gadda.

Über das Mailand-Thema hinaus hat das deutsch-italienische Programm für 2020 aber noch mehr zu bieten: In der Frankfurter Westend Galerie zeigen wir u.a. Einzelausstellungen von Sandro Vadim (*1964 Rom), Leonardo Gambini (*1994 Ancona) und Manuela Toselli (*1971 Turin).

Weitere Veranstaltungen folgen zu Raffael, 500 Jahre nach seinem Tod, zu Primo Levi, Nuto Revelli u.v.m.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns kennen oder werden Sie gleich Mitglied!

Das Team der Deutsch-Italienischen Vereinigung e.V.

Nächste Termine

alle Termine